Naturerlebnisse im Salzburger Saalachtal

Wilde Bäche SaalachtalWilde Schluchten, markante Gipfel, tosende Bäche: Im Salzburger Saalachtal inszeniert die Natur außergewöhnliche Erlebnisse. Besonders eindrucksvoll ist beispielsweise die Lamprechtshöhle. Sie ist mit 35 Kilometern die größte Durchgangshöhle der Welt, auch die Vorderkaserklamm hat mit dem Orchideen-Erlebnisweg einiges zu bieten. Die Seisenbergklamm ist ein malerischer Einstieg in den Naturpark Weißbach, und auf dem Saalach-Triftsteig der Teufelsschlucht wandelt man auf den Spuren der Holzfäller.

Ausgangspunkt für all diese Entdeckungen sind die Orte des Salzburger Saalachtals (www.salzburger-saalachtal.info): Lofer mit seinem historischen Marktplatz, Unken mit dem traditionellen Kalchofengut, St. Martin mit dem bäuerlichen Dorfkern und Weißbach im Zentrum des Naturparks.

In Lofer kommen nicht zuletzt Wassersportinteressierte auf ihre Kosten. Vom 14.-16. Mai wird der Kanu-Slalom und vom 12.-17. Juli die deutsche Meisterschaft in der Regatta ausgetragen. Der Kanu-Weltcup findet vom 2.-4. Juli statt. Auch Brauchtum wird großgeschrieben. So beeindruckt etwa der Trachtenverein D’Saalachtaler mit seinen wunderschönen Trachten aus dem Salzburger Land und dem angrenzenden Bayern. Sie gibt es auch beim Bauernherbstfest mit Almabtrieb in St. Martin zu sehen, der am 4. September mit großem Handwerksmarkt und kulinarischen Köstlichkeiten der Region seinen Höhepunkt erlebt.
Foto: djd/Tourismusverband Salzburger Saalachtal

Reise Tipp

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Naturerlebnisse im Salzburger Saalachtal”

  1. Frankfurt sagt:

    Lassen Sie sich vom Temperament und von der Vitalität Jahrhunderte alter ungarischer Volksmusik verzaubern!

Leave a Reply